Hitman 2 schleicht sich zurück auf die Heimkonsole

Vor einigen Jahren gab es eine riesige Konkurrenz unter den Stealth Spielen. Hitman war dabei auch nur einer von vielen Titeln, welche sich die Vorherrschaft mit anderen Vertretern teilen musste. Natürlich galt Hitman mit zu den ganz großen seiner Zeit, doch musste es sich immer die Topplatzierung hart erkämpfen. Unter den Mitstreitern waren Spiele wie Splinter Cell oder Metal Gear Solid. Diese waren Qualitativ auf dem selben Level, doch boten einen anderen Aspekt des beliebten Genres. Gerade Metal Gear Solid wurde oft als heiliger Gral unter seinesgleichen gehandelt. Doch was hat das jetzt alles mit Hitman 2 zu tun? Wir verraten es euch!

 

Wer könnte da denn noch widerstehen?

Als der neue Hitman vor wenigen Jahren das Licht der Welt erblickte musste er sich dem Vergleich mit Metal Gear Solid 5 hingeben. Dabei verlor Agent 47 auf ganzer Linie. Schlechtere Inszenierung, weniger Möglichkeiten der Interaktionen, kleine Welten und eine kürzere Spieldauer. Jedoch konnte Hitman mit seinem Witz und einzigartigem Humor punkten. Doch in der Allgemeinwertung musste sich Hitman klar geschlagen geben. Ohne eine offene Welt mit derartiger Vielfalt an Waffen, Vehikeln und Gegnertypen hatte man zu diesem Zeitpunkt eine schwere Zeit. Doch am meisten hat die Fans gestört, dass man in Hitman noch festgelegt war in der Art und Weise seine Hauptziele auszuschalten. Natürlich gab es da stets mehrere Wege um sein Hauptziel aus dem Weg zu räumen, jedoch waren das niemals je mehr als eine Hand voll verschiedener Wege. Bei Metal Gear Solid hatte man stets die volle Handlungsbereitschaft mit vielen verschiedenen Möglichkeiten und gegebenenfalls speziellen Varianten bei einzigartigen Gegnern. Doch dieses Mal ist die Konkurrenz nicht so stark vertreten und Hitman hat alle Zeit der Welt sich der Fehler des Vorgängers anzunehmen. Wir sind schon sehr gespannt ob wir uns schon bald ein neues Meisterwerk ansehen dürfen aus dem Hause Warner Bros. Interactive Entertainment.

Facebook Comments